Seltsam empathielos

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
banania72 Avatar

Von

Das Buch ist grundsätzlich fesselnd und flüssig geschrieben und lässt sich sehr gut lesen. Auch bietet es sicher einen interessanten Einblick in das Leben auf dem Land, das besonders für Mädchen aus eher bildungsfernen Familien zu dieser Zeit sicher sehr schwierig war.
Gleichzeitig fand ich die Beschreibung der Kleinen/Andreas empathielos und distanziert, teilweise kommt man sich beim Lesen wie ein Besucher im Zoo vor, der seltsame Tiere aus einer anderen Welt über Wassergraben und Zaun hinweg beobachtet, fast wie ein Voyeur, ohne den Figuren wirklich näher zu kommen.
Viele Dinge werden nur angerissen, wie z. B. wie es der Familie in der NS-Zeit ergangen ist und auch die Figuren bleiben blass.