Ein schöner Auftakt

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
miletchka Avatar

Von

Das Buch stand lange vor dem Erscheinungsdatum bereits auf meiner Wunschliste. Der Klappentext klang so unglaublich vielversprechend, dass ich es kaum erwarten konnte in die Geschichte einzutauchen. Dementsprechend waren meine Erwartungen an das Buch sehr hoch und ich hatte Angst, dass es mich letztendlich enttäuschen würde. Glücklicherweise konnte mich das Buch zufrieden stellen.

Zunächst muss ich sagen, dass mich die Idee des Buches sehr begeistert hat. Denn es ist tatsächlich mal etwas neues, das ich in dieser Form noch nicht gelesen habe. Das Setting hat mir besonders gut gefallen, da es stark ans Mittelalter angelehnt ist mit eben gewissen Fantasy-Elementen. Der Einstieg fällt einem sehr leicht, da der Schreibstil entgegen der Welt ziemlich modern ist. Dadurch fliegt man nur so durch die Seiten. Ich denke das hat auch die ein oder andere Länge zu Beginn gerettet.

In der ersten Hälfte ist nicht besonders viel passiert, was nicht weiter schlimm war, da einem die Welt mit ihren Bräuchen vorgestellt wurde. Obwohl ich nach einiger Zeit doch etwas ungeduldig wurde und mich fragte wann die Geschichte denn tatsächlich los geht. Dafür ging in der zweiten Hälfte alles Schlag auf Schlag. Es gab viele unerwartete Wendungen und es kamen Elemente hinzu, mit denen ich zu Beginn nicht gerechnet hatte. Teilweise hatte das Ganze sogar etwas märchenhaftes.

Die Charaktere waren zwar ziemlich stereotypisch, aber das muss ja nichts schlechtes sein. Mir sind sie im Laufe der Geschichte ans Herz gewachsen und ich freue mich darauf zu erfahren, wie es mit ihnen weiter geht. Das Ende lässt einen ja schon darauf schließen, dass es in den nächsten Teilen ziemlich spannend werden könnte. Den ersten Band fand ich eher ruhig, aber auf positive Art und Weise. Wie die Ruhe vor dem Sturm.

Es hat mich zwar nicht so umgehauen wie ich es mir erhofft habe, aber es hat mir auf jeden Fall viel Freude bereitet und ich werde mir auch den nächsten Band zulegen. Ein schöner Auftakt.