Einblick in das Berlin der 30er Jahre

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
silvia1981 Avatar

Von

 

Leider kenne ich den Autor Volker Kutschers bisher nicht, aber die Leseprobe hat mich soweit schon mal überzeugt, dass seine Bücher durchaus lesenswert sein sollten. Die Romane spielen im Berlin der 30er, was sehr interessant klingt, wenn man auch ein bisschen in die frühere Zeit eintauchen möchte.

Zu Beginn der Leseprobe werden die wichtigsten Figuren des Romans vorgesellt, allen voran Kommissar Gereon Rath ebenso wie Goldstein, welcher von der Polizei observiert wird. Das Zusammentreffen der Beiden verspricht Spannung für den weiteren Roman.

Ebenso bekommt man einen kurzen Einblick in das Leben des Kleinkriminellen Kalle und dem jungen Mädchen Alex, das bei einer Diebestour im KaDeWe ihren Freund verloren hat, wobei hier offensichtlich ein Polizist nachgeholfen hat. Außerdem scheint ein gewisser Stephan eine wichtige Rolle zu spielen.

Die Leseprobe scheint flüssig und spannend geschrieben zu sein und die bisherigen Ereignisse lassen auch auf eine gute Handlung hoffen. Ich würde mich sehr freuen, durch diesen Roman einen Einblick in das Berlin der 30er Jahre bekommen zu dürfen und als Vorableserin meine abschließende Meinung dazu äußern zu können!