Eine kleine Liebes- und Lebensgeschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
seelenverwandte Avatar

Von

Kurze Zusammenfassung:

Lotte zieht von einem kleinen Dorf in Hessen nach Berlin, Landeshaupt- und Großstadt. Sie nimmt sich fest vor, es dort nicht zu mögen, denn wenn es nach ihr ginge, dann wäre sie noch in Hessen. Doch so sehr sie sich auch bemüht, Berlin nistet sich immer mehr in ihrem Herzen ein. Yunus, der Kioskbesitzer und Miri, seine Freundin, sind da sicher nicht ganz unschuldig dran. In ihnen findet Lotte ihr ersten neuen Freunde. Und dann ist da noch Vincent von Grüne Gurken... oder so ähnlich.

Handlung, Cover, Charaktere, Schreibstil:

Mir gefällt diese kleine Liebes- und Lebensgeschichte sehr gut. Als Lotte nach Berlin zieht habe ich ihren Unmut detlich gespürt und kann ihn sehr gut nachvollziehen. Auch ich wäre wütend gewesen, wenn meine Eltern eine so wichtige Entscheidung einfach über meinen Kopf hinweg gefällt hätten.

Die Personen sind alle authentisch und (größtenteils) sympathisch. Lottes Eltern finde ich etwas überambitioniert, aber ich denke, die Autorin hat genau das gewollt. An einigen Stellen fand ich Lottes Verhalten etwas kindisch bzw. übertrieben, deshalb gehe ich einfach davon aus, dass sie noch nicht so alt (wahrscheinlich eher 12 / 13) ist. Vincent bzw. Luke ist aber wirklich gut gelungen (genauso wie Oma Blume) und ich kann mir vorstellen, dass viele Mädchen, mich eingeschlossen, auch gerne so einen Freund hätten.

Es ist das erste Buch, das ich von Lena Hach gelesen habe und ihr Schreibstil hat mich vollkommen überzeugt. Es ist, sowohl in der Handlung als auch in der Formulierung, ein klarer roter Faden erkennbar. Die Autorin formuliert die Sätze einfach und strukturiert, weshalb ich das Buch auch schon für jüngere Kinder und eventuell sogar für fortgeschrittene Erstleser empfehlen kann.

Das Cover ist wunderschön! Der Stadtplan und davor die grünen Gurken passen gut und geben ebenfalls einen kleinen Einblick in das Geschehen.

Total verliebt habe ich mich in die wundebar lustigen Diagramme. Ich hatte direkt Lust auch welche zu erstellen, allerdings habe ich nicht Lottes Talent dazu.


FAZIT und Empfehlung:

Ein wirklich schönes Buch, für alle Liebhaber von Jugendgeschichten und Träumereien. Ein Buch über das Leben, mit ernsten Geschichten aber auch Liebe, Freundschaft und einer neuen Heimat.