Hannes

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
yzi Avatar

Von

Cover:
Ein wunderschönes Cover, das schon zeigt, wie sentimental das Buch wird, und es hat Recht behalten ;).

Inhalt:
Hannes und Uli kennen sich fast schon ihr ganzes Leben und verbringen sehr viel zeit zusammen – bis zu dem Tag, an dem Hannes und Uli einen Motorradausflug unternehmen. Denn an diesem Tag ereignet sich ein schrecklicher Unfall seitdem Hannes im Koma liegt. Niemand glaubt mehr an sein erwachen - auch nicht die engsten Familienangehörigen – außer Uli. Er schreibt Hannes jeden Tag einen Brief mit seinem Tagesablauf und liest ihm diesen dann vor. Und nicht nur das, er kommt jeden Tag vorbei um ihm Sportberichte vorzulesen oder ihm einfach aus seinem Leben zu erzählen. So lernt man Uli besser kennen, man erfährt zum Beispiel, dass er als Zivi in einem Heim für psychisch labile Menschen arbeitet – von ihm als ‚Vogelnest‘ benannt – und nach anfänglichen Schwierigkeiten sich mit der Nonne Walrika – der Leiterin des Heims – und Frau Stemmerle – einer älteren Patientin - anfreundet.Auch hilft er einem 17-jährigen Patienten zurück in die Normalität.Das ist aber noch nicht alles, man erfährt auch wie jeweils verschiedene Freunde mit dem Koma von Hannes umgehen aber dazu jetzt nicht mehr sonst ist auch das letzte bisschen Spannung weg ;).

Meine Meinung:
Ein verdammt gutes Buch! Ich habe es selbst ertauscht weil ich es aufgrund der Thematik unbedingt haben wollte und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil! Es ist ein sehr emotionales Buch, Menschen die nahe am Wasser gebaut sind, könnten die eine oder andere Träne vergießen. Ich kann echt nur jedem empfehlen, sich dieses Buch zuzulegen, es lohnt sich! :)