naja

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
squirrelprincess Avatar

Von

viel selbstbeweihräucherung. man erhält nicht den eindruck, daß man sich noch eingehender mit der thamatik befassen muss, wenn man sich durch ernährung selbst heilen will. man braucht nur diesen buch? nein, falsch. nicht immer liegt es an laktose, histamin oder gluten.
es gibt sehr gute bücher für eine UMFASSENDE analyse von nahrungsunverträglichkeiten, die z.b. auch getriggert werden von entzündungsauslösenden stoffen etc.pp., was ich hier sehr vermisse. auch gibt es keine tabelle für fodmaps u.ä.
zudem wird hier mit chiasamen gearbeitet - wie schon in meinem leseeindruck erwähnt, finde ich es sehr bedenklich, wenn das zum verzehr empfohlen wird, weil es derzeit keine samen gibt, die frei von gift- und oder rückständen sind, die man nicht mit der nahrung aufnehmen sollte.
die drei sterne gibt es für rezepte und schöne fotos von den gerichten. nicht aber von der autorin. was haben die in einem solchen buch zu suchen? motivierend für die käufer sind sie sicher nicht...

fazit: wenn man weiß, worauf man selbst achten muss beim essen, dann ist das hier eine nette quelle für neue rezepte. mehr aber auch nicht.
hätte ich das buch gekauft?
sicher nicht.