ein gutes Buch

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
nisichen Avatar

Von

puh.... erstmal 10 minuten gesucht, wo man denn jetzt überhaupt die rezension posten kann. ich hoffe, das ist jetzt alles richtig hier so und funktioniert auch...

also ich persönlich fand dieses buch spitze. ich habe hier viele negative kommentare gelesen, denen ich mich überhaupt nicht anschließen kann.

die protagonistin wird von ihrem langjährigen freund verlassen, ausgerechnet für eine junge 21-jährige, kaugummi-kauende puppe.
aus frust geht sie mit ihrer freundin um sich abzulenken noch am selben abend zu einem kurs im niedergaren udn lernt dort promt einen mann kennen, der auf den ersten blick perfekt wirkt.

und da kommen wir auch schon zum springenden punkt. ich finde das buch wirklich gelungen. es ist zwar absolut berechnend, aber gut geschrieben. warum berechnend? weil man in einem solchen buch einfach weiß, dass es nicht möglich ist, dass der traummann schon auf den ersten seiten und am ersten tag nach einer trennung gefunden werden kann. ob aber nun bruno - ihr chef - oder dessen sohn letztlich derjenige welche wird, oder ob jörg doch noch mal zurück kommt, all das sind fragen, die man sich im laufe des buches immer wieder stellt und man bekommt auch wirklich bis auf die letzten seiten keine vorahnung. gerade das fand ich dann doch SEHR gelungen!

ansonsten überzeugt das buch mit spritzigem humor, einem leichten schreibstil und ist damit die perfekte anspruchslose zwischendurch-lektüre, die sich frau immer mal wieder wünscht.

ich würde es vorbehaltlos weiterempfehlen!