Naja...

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
lisilotte Avatar

Von

Ethan Booker ist Polizist in Montenido. Laurie ist die Inhaberin der sehr gut laufenden Bäckerei Baby Cakes. Zehn Jahre vor der eigentlichen Handlung des Buches hat Booker Laurie von einer Party geholt, für die die damals sechzehn-jährige noch viel zu jung war. Er versprach ihr, dass sie es in zehn Jahren miteinander versuchen könnten. Und das ist auch passiert. Ethan will allerdings mehr als den One-Night-Stand, den Laurie in ihm sieht. Da kommt ihm der Brand in ihrer Bäckerei gerade zur rechten Zeit.

Das Buch ist eigentlich genau das was ich erwartet hatte, nur schlimmer als erwartet. Ich hatte auf ein kurzes Buch mit einigen gut geschrieben Sexszenen gehofft, das nebenbei auch noch über ein bisschen Handlung verfügt. Stattdessen erwarteten mich zwei notgeile Hauptcharaktere, was ich zwar von Laurie erwartet hätte, aber Ethan Ich-Will-Mein-Leben-Mit-Dir-Verbringen Booker hat mich sichtlich enttäuscht. Denn auch er wurde ganz schnell ganz schön eifrig, wenn es darum ging, Laurie sexuell zu befriedigen. Schon allein ihr Spitzname "Lolita" wirkt auf mich nicht so, als würde Booker eine ernsthafte Beziehung in Betracht ziehen. Außerdem finde ich es ganz schön seltsam, dass der mehrere Jahre ältere, ach-so-reife Booker es nicht schafft, sich von der teilweise noch minderjährigen Laurie fernzuhalten und dabei beinahe Stalker-Tendenzen entwickelt.

Alles in allem hat das Buch nicht einmal meine ohnehin schon niedrigen Erwartungen erfüllt. Die etwas mehr als 200 Seiten haben sich für mich absolut nicht gelohnt.