Perfekt für Kinder

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
lyreen Avatar

Von

Mein Dank geht natürlich erstmal an Vorablesen Junior das Sie mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.
Ich habe das Buch mit meinem 6 Jährigen Sohn gelesen und daher ist das eher eine Rezi von uns beiden, ist mal was anderes ;)
Was uns gleich auffiel ist das Cover, der Mond und die Schrift heben sich etwas ab und wir haben uns gewundert warum...ganz einfach es leuchtet im Dunkeln und das fand mein Sohn richtig toll.
Das Buch geht um das Hotel *Zur Letzte Chance* und dort mieten sich Magier ein. Hohe Wesen und der Küchenjunge Seth hilft beim Essen machen und ist auch so der Junge für alles. Seth wundert sich um den großen Trubel um die Menschen die im Hotel sind und ein Herr ist ganz nett zu ihm und genau der verstirbt beim Essen, Nachtisch gemacht von Seth. Ist er nun der Mörder ? Wir begleiten den Jungn nun auf seinen Weg den Mörder zu finden. Und die große Frage die Seth sich stellt ist gibt es echt Magier und warum wollte man den Magier ermorden. Fragen über fragen....


Das Buch nimmt uns mit auf eine Reise die Spaß macht, man rätselt mit wer der Mörder sein könnte. Und warum man ihn getötet hat. Mein Sohn war hin und weg und es hat uns viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und wir haben mitbekommen, dass es noch einen zweiten Teil geben soll und wir freuen uns schon darauf.

Die Geschichte ist verständlich geschrieben und auch das Hotel und die ganzen Wesen sind sehr gut geschrieben, man will einfach mehr erfahren und zack war das Buch zu Ende.
Ein Leseschmaus *-*