Nervenkitzel pur

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
manur. Avatar

Von

Nicole ist spät dran, um auf Josh - den Sohn von Audrey und James Bennett - aufzupassen. Der Kleine schläft bereits tief und fest, als Nicole der Hunger in die Küche treibt. Sie wird von Mark überrascht, der sich als Audreys Cousin ausgibt und aktuell bei den Bennetts wohnt. Nicoles anfängliches Misstrauen verfliegt recht schnell bei den plausiblen Erklärungen des jungen Mannes, obwohl Mrs Bennett ihr nichts von einem Besucher erzählt hatte. Als die Frau des Hauses mit Nicole am Handy spricht und ihr erklärt, dass sie keinen Cousin habe, ist es bereits zu spät...

Auch der kleine Ricky trifft nach einem Fahrradunfall, den ein paar Jungs aus seiner Klasse verschuldet haben, auf einen charismatischen Mann, der ihm aufhilft und ihn nach Hause fahren will, doch recht schnell entpuppt sich, dass der Helfer zu Rickys schlimmsten Alptraum wird.

Kaum aus dem "Urlaub" zurück liegt bereits ein neuer Fall für Robert Hunter bereit. Ein brutaler Serienkiller treibt in LA sein Unwesen und beschert den Menschen und vor allem Hunter schlaflose Nächte.


Wow was für eine Leseprobe! Ich habe bereits viel von Chris Carters Kunst Thriller zu schreiben gehört, doch nun kann ich mir vorstellen, was einen bei seinen Büchern erwartet. Gekonnt geschrieben, clever konstruierte Situationen und interessante Figuren lassen sein neustes Werk "I am Death" vielversprechend erscheinen. Man darf gespannt sein, was sich hinter all diesen Plots verbirgt!