Eher Horror als Thriller

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
toebi Avatar

Von

 

Da ich immer Probleme habe, mich mit dem Protagonisten zu identifizieren, wenn es sich bei diesem um einen Ich-Erzähler handelt, habe ich hier den Versuch mit einem Hörbuch gestartet. In diesem Fall hat mir der Sprecher sehr gut gefallen und so war das Zuhören sehr angenehm.

Warum es sich bei diesem (Hör)Buch um einen Thriller handelt, habe ich jedoch leider nicht verstanden. Es geht zwar um einen Serienkiller und die Beschreibung der Morde ist auch nichts für einen empfindlichen Magen, aber ansonsten fehlten jegliche Thrillerindizien. Der Mörder ist relativ schnell identifiziert und es bleibt nur die Frage, wie er zur Strecke gebracht wird / werden kann. Damit ist die Spannung sehr schnell raus .

Des Weiteren gibt es auch nur einen einzigen Handlungsstrang, wodurch die Spannung nicht wirklich gefördert wird. Einziger Pluspunkt war somit nur der sympathische Sprecher des Hörbuchs. Beim Lesen wäre ich vermutlich eingeschlafen.