Faszinierender Roman

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
tintenteufelchen Avatar

Von

In diesem Buch lernt der Leser vier unterschiedliche Personen und deren Schicksale kennen. Obwohl alle Schicksale sehr unterschiedlich sind, haben sie eines gemeinsam: jeder hat Freunde, die für einen da sind, wenn man sie dringend braucht.

Der Leser kann sich sehr gut mit den einzelnen Protagonisten identifizieren, denn auch in der Realität platzen Träume wie Seifenblasen und es gibt immer noch jemanden, dem es noch dreckiger geht als einem selbst.

Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da die Handlung durch die vier Protagonisten ständig wechselt. Der Schreibstil ist außergewöhnlich und einfach überwältigend: die Sätze sind teilweise so genial formuliert, dass man noch lange darüber nachdenkt, um den tieferen Sinn zu erkennen.

Fazit: Dieses Buch gibt die Situation in unserer gegenwärtigen Gesellschaft wieder. Ich habe noch lange über den Roman nachgedacht, nachdem ich ihn gelesen hatte. Absolut empfehlenswert!