Ida

Zu umständlich und langatmig

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
vormy Avatar

Von

Ich bin mit diesem Buch nicht so gut klargekommen, ich nehme aber stark an, dass es wirklich an meinem Geschmack lag und es bestimmt viele Fans für sich gewinnen kann. Aber meins war es nicht.
Es ist von der Wortwahl her sehr jngewöhnlich, aber das lag auch an den Zeiten, in denen das Buch spielt. Denn Ende des 19. Jahrhunderts war der Wortschatz ganz anders als heutzutage.

Leider war es mir etwas zu wenig medizinische Information, die mich an diesem Fall nun gerade besonders interessiert hätte.
Aber es ging mehr um die Befindlichkeit von Ida, was natürlich auch wichtig ist, aber es war mir viel zu umständlich ausgedrückt, bis es mal auf den Punkt kam. Dadurch war es mir die meiste Zeit zu langatmig.

Ich finde es eigentlich selber schade, dass ich nicht so gut mit dem Buch zurecht gekommen bin, denn besonders 1896 ist es eben auch wichtig gewesen, was sich gehört und was nicht. Was man wem sagen darf jnd was nicht.
Besonders einem männlichen Doktor gegenüber durfte man nicht alles sagen.
Eigentlich sehr authentisch...

Deshalb gebe ich 3 Sterne, denn es ist einfach Geschmackssache.
Mir war es zu ausführlich und zu verschnörkelt gesprochen, aber wer es authentisch mag, der wird auf seine Kosten kommen.