Kate Rhodes - Im Totengarten

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
teelicht86 Avatar

Von

Alice Quentin, Psychologin soll der Polizei in einem aktuellen Fall zur Seite stehen und beraten. Doch dieser zunächst harmlose Fall wirft immer mehr Fragen auf und lässt Alice nicht so ganz los. Zudem geschehen zum gleichen Zeitpunkt Morde, die mit diesem Fall in Verbindung stehen könnten. Es sind Frauen, die jung und hübsch waren und nun alle nach dem Tod eines gemeinsam haben : Die Handschrift des Mörders an ihrem Körper.

Von dieser Autorin habe ich vorher noch nichts gehört oder gelesen, aber nach der ersten Leseprobe sollte sich das ändern. Das Buch lässt sich leicht lesen, die Schrift ist nicht zu klein, die Kapitel relativ kurz gehalten. Die Autorin wendete einen einfachen, relativ schnörkellosen Schreibstil an.

Leider konnte mich dieser Thriller, der nun für mich absolut keiner war, auch nicht überzeugen. Alice, die Hauptperson war mir im Buch durchweg relativ unsympatisch und handelte für mich an vielen Stellen zu unlogisch und abwegig. Obwohl sich das Buch auch ein wenig mit ihrer Vergangenheit beschäftigt, waren mir diese "Rückblicke" zu wenig, bzw. zu allgemein und nichtssagend. Auch mit den anderen Personen / Figuren, die im Buch vorkommen konnte ich leider wenig anfangen. Vieles habe ich nicht nachvollziehen und manchmal auch nicht verstehen können. Obwohl alle Charaktere eigentlich recht gut geschrieben waren, waren sie mir zu blass und nichtssagend. Ich hatte nach einer Lesepause oftmals das Problem, mich wieder in das Buch einzufinden und der Reiz es weiter zu lesen fehlte mir , bis auf wenige Stellen völlig. Auch das Ende, sprach mich überhaupt nicht an. Ich war mit der Auflösung nicht zufrieden, zum einen wurde mir das Ende zu knapp gehalten und zum Anderen habe ich mich gefragt, warum ich das Buch überhaupt ganz gelesen habe. In meinen Augen triefte das Buch von Wiederholungen, die immer wieder stattfanden, auf eine fast immer gleiche Art und Weise, die auch für mich den fast nicht vorhandenen Spannungsbogen noch weiter nach unten sinken ließ.

Das Cover finde ich total genial gestaltet. Ich hätte mir dieses Buch allein aufgrund der Gestaltung und der Titelgabe sicherliche gekauft. Ich war, glaube ich so davon hin und weg, dass ich einen für mich ziemlich guten, spannenden und harten Thriller erwartet habe. Leider wurde dies bei mir nicht erfüllt.

Ich vergebe leider nur 2 Sterne.