Fantasy für Jugendliche und Junggebliebene

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
wolfgirl Avatar

Von

Vanessa und Justine sind Schwestern wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Trotzdem verstehen sich die beiden blendend. Gerade Vanessa hat in der älteren Schwester eine Stütze die sie immer wieder auffängt und bei ihren zahlreichen Ängsten eine starke Schulter bietet. Doch nach einem Streit, fühlt sich Justine von Vanessa verraten und verschwindet abends um am nächsten Morgen ertrunken gefunden zu werden. Für Vanessa bricht eine Welt zusammen......

Die Leseprobe hat noch nichts paranormales verraten, war dafür auch viel zu kurz. Man lernt kurz die Protagonistin mit ihrer Familie kennen, außerdem die zwei Jungs die mit den Schwestern befreundet sind. Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, welche ich besonders gut mag. Der Satzaufbau ist einfach gehalten und natürlich für Jugendliche angenehmer zu lesen als für Erwachsene. Doch ist die Wortwahl noch angenehm, weder derb noch besonders "Cool" wo leider bei vielen Jugendbüchern die Sprache verroht und somit des Lesegenuß empfindlich trüben ( Numbers war so ein Buch ).

Obwohl die Leseprobe nur kurz war, konnte sie mich sofort in den Bann ziehen und ich werde sehnsüchtig auf das Erscheinen des Buches warten. Ein Extra-Pluspunkt ist noch an das schöne Cover vergeben, zum Glück werden die Buchumschläge in letzter Zeit liebevoller gestaltet.

Jetzt hoffe ich das meine Glücksfee gute Laune hat.....

lg

Wolfgirl