Omas WG und Karl Kardashian

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lb Avatar

Von

Das Buch ist witzig aus der Sicht des 13jährigen Karl Schmitz geschrieben. Karl träumt von seinem Opa, der nicht vorbereitet beim Fußballspiel (Elfmeterschießen) plötzlich verstorben ist.
Opa schlägt ihm vor, youtube-Star zu werden und viel Geld zu scheffeln.
Karls Eltern sind davon genauso wenig begeistert wie von der Idee seiner Oma, in das Haus Fidibus in eine WG zu ziehen.

Und dann gibt es da noch Irina Palowski, die schon einen richtigen Busen aber logistisch gesehen den falschen Freund hat. Denn der wohnt über 30 Minuten von ihr entfernt während Karl nur 1 Minute und 20 Sekunden entfernt wohnt!

Da Oma und er im gleichen Boot sitzen, weil seine Eltern dagegen sind, dass er als Künstlernamen Karl Kardashian heißt und Oma ins Haus Fidibus zieht, gibt Opa im Traum den Auftrag, dass Karl seiner Oma helfen soll.

Das macht Karl auch zusammen mit seinen Cousins Master und Desaster.
Doch die bisher heile Welt von Karl kommt ganz schön ins Schwanken. Seine Mutter trifft sich häufig mit ihrem Chef, was seinen Vater ärgert.

Und neben Irina taucht auf einmal auch noch die 17jährige umwerfend aussehende Larissa auf, die allen Jungs den Kopf verdreht.

Das Buch ins durchweg humorvoll geschrieben. Da es aus der Sicht des 13jährigen Karl geschrieben ist, erhält man einen tollen Einblick in die Gefühlswelt in diesem Alter, wenn man noch irgendwie ein Kind aber doch schon ein Erwachsener ist.

Zumal sich die Rollen zwischen Kind und Eltern auch noch kurzzeitig verschieben.

Ich gebe eine klare Kaufempfehlung und hoffe auf eine Fortsetzung :-)