Erneut überzeugend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
papergirl_ Avatar

Von

Auch in diesem Krimi-Band von Kallentoft und Karolina überzeugt Zach Herry mit seinem Team.
Die einzelnen persönlichen Erzählstränge entwickeln sich auf teils tragische Weise weiter. Das Thema ist, wie auch in der Vorgänger-Bänden sehr aktuell und der Spannungsfaden reißt über das ganze Buch nicht ab. Die Beschreibung der Szenen ist nach wie vor sehr ergreifend und man fühlt mit den jeweiligen Personen stark mit. Zach Herry, bekannt dafür ein Ausnahme-Ermittler zu sein, wurde vom Dienst suspendiert. Das ist nicht ganz so verwunderlich, da der Leser ja Zeuge der inneren Qualen von Zach ist und immer dabei ist, wenn dieser mal wieder eine Grenze überschreitet und sich an den falschen Orten aufhält. Jedoch ist genau diese Tatsache, dass er so genial, aber absolut nicht perfekt ist, die den Leser Sympathie für ihn empfinden lässt.
Auch erfahren die Leser immer mehr über Zach Herrys Mutter, auch, dass Sie ihrem Sohn nachspioniert. Noch ist nicht ganz klar, wie sich dieser Teil der Geschichte am Ende auflösen wird, jedoch wird es wohl kein nettes und einfach "Wieder"sehen.
Ich bin gespannt, wie die Reihe weitergeht.