In Todesangst

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
gwimlin Avatar

Von

Der geschiedene Autohändler Tim Blake erlebt einen Alptraum. Seine 17jährige Tochter Sydney, welche die Ferien bei ihm verbringt um in einem Hotel zu jobben, kommt eines Abends nicht von der Arbeit nach Hause. Der Vater macht sich natürlich große Sorgen und als er im Hotel nachfragt, erfährt er, das sie dort wohl nie gearbeitet hat. Verzweifelt sucht er seine Tochter nun überall, hält ständig Kontakt zur Polizistin Kip Jennings, lässt sich von einem von Sydneys Freunden eine Internetseite über seine Tochter erstellen und ist nur noch mit der Suche beschäftigt.

Als das Auto seiner Tochter verlassen auf einem Supermarktparkplatz aufgefunden wird und sich darin Sydneys Blutspuren befinden überschlagen sich darauf die Ereignisse. Tim wird von angeblichen Helfern in die Irre geführt, von zwielichtigen Personen bedroht, sein Haus wird verwüstet und man schiebt im Kokain unter, seine Freundin wird getötet und eine Freundin seiner Tochter verschwindet ebenfalls...

Dies war mein erster Thriller von Linwood Barclay und ich habe das Buch an zwei Abenden verschlungen. Ein gut zu lesender Schreibstil und eine spannende Story, mir hat das Buch gut gefallen. Auch wenn ich von der Auflösung ein wenig enttäuscht war, da mir auf den letzten Seiten das ganze ein wenig aus dem Ruder lief, ein guter Thriller der einige schöne Lesestunden garantiert!