Nicht so mein Ding

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
little.poet Avatar

Von

Kritik zur Geschichte des Buches: Ich hatte mich nach der guten Leseprobe sehr auf dieses Buch gefreut und es klang wirklich absolut interessant. Zudem wollte ich es unbedingt lesen, da ich Krähen im Moment sehr toll finde und die Leseprobe mir gefallen hatte. Die Geschichte klang wirklich sehr, sehr gut und so war ich gespannt auf das, was mich erwartet.

Kritik zu den Protagonisten: Um ehrlich zu sein, waren es mehr Krähen als alles andere, was ich aber nicht schlecht fand. Es war schön mal in das Seelenleben einer Krähe zu blicken. Dennoch fehlte mir an einigen Stelle die Tiefe dieser und oft konnte ich in einigen Situationen deren Gedankengänge nicht nachvollziehen. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich es beschreiben soll aber es war mir nicht schlüssig.

Kritik zur Umsetzung des Buches und dem Schreibstil: Nach der Leseprobe dachte ich, dass es so gut weiter geht, doch irgendwie war mir es zu viel des lyrischen Schreibstils und es hat die ganze Umsetzung und das Lesevergnügen absolut geschmälert. Es plätscherte alles vor sich hin und war einfach nur noch zäh zu lesen.

Kritik zum Cover des Buches: Das Cover ist wunderschön, schade das es die Geschichte nicht war.