Total enttäuscht...

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
kemakatze Avatar

Von

Ganz ehrlich - ich bin enttäuscht und habe mich nach einem Viertel des Buches immer mehr zwingen und quälen müssen, um es ganz zu lesen.
Ich finde es auch schwierig für dieses Buch eine Rezension zu schreiben, denn es ist alles so wirr und vage erzählt, dass man gar nicht sagen kann worum es wirklich geht.
Die Geschichte handelt von Krähen und Menschen und dem Tod - den Anfang fand ich auch sehr interessant wie die Krähe Dar Eichling näher in Kontakt mit dem Mädchen Fuchskopf kam. Wie beide um Worte gerungen haben, auch die Unterschiede zwischen der Krähen- und der Menschensprache fand ich sehr gut ausgearbeitet. Es ist spannend wie Sprache entsteht, wie sie sich entwickelt und wie sehr sie von dem Leben des jeweiligen Wesens, das diese Sprache benützt, geprägt ist.
Düster und zum Teil widerlich fand ich den detaillierten Bericht über die Vereinbarung die die Krähen mit den Menschen trafen was deren Toten betrifft.
An manchen Stellen meint man, ah, jetzt entwickelt sich die Geschichte endlich, die Figuren werden deutlicher gezeichnet und kurz darauf gleitet es ab ins Unbestimmte, Chaotische, die Figuren entgleiten und wirken distanziert.
Die Beschreibungen vom Jenseits waren wirr, düster, chaotisch, traurig - ich hoffe sehr, dass es so eine Art Jenseits nicht gibt. Mich machte das Lesen des Buches trübsinnig und ich verstehe immer noch nicht worauf der Autor überhaupt hinaus wollte.
Sicher, es hat wunderschön erzählte Stellen, poetisch und gut geschrieben, aber der Zusammenhang erschliesst sich - zumindest mir - nicht.
Mir kommt die ganze Geschichte vor wie viele lose gesponnenen Fäden, die einen länger, die anderen kürzer, an manchen Stellen durch ein winzig kleines gewebtes Stück an einer Ecke zusammenhängend, ansonsten wirr und durcheinander, sinn- und zwecklos.
Das Cover ist schön, die Inhaltsangabe klingt gut, die Sprache an sich ist schön - daher 1 Stern... zu mehr kann ich mich beim besten Willen nicht aufraffen.