HÖRBUCH - nordisch by nature

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
sr81247 Avatar

Von

Hier muss man vorab sagen, dass man besser den ersten Teil schon gelesen bzw. gehört haben sollte. Es fließt sehr viel mit ein und einige Personen würde man dann leichter zuordnen können.

Die vielen nordischen Namen bringen einen ein wenig durcheinander. Ansonten würde ich sagen handelt es sich hier um eine Art "Tatort" Folge. Sehr langatmig - könnte man auch einige herauslassen ohne es zu merken.

Annika ist sympatisch, dies scheint aber bei Ihren Kollegen nicht wirklich anzukommen. Ihr Liebesleben ist auch ziemlich verworren - hier kann man aber Annika gut verstehen.

Der Fall selbst ist jetzt nicht wirklich besonders anregend oder spannend. Da hier ja die Sicht der Reporterin dagestellt wird, werden viele Fragen gestellt auf die es nicht immer Antworten gibt.

Alles in allem würde ich mir vielleicht eine Annika als Art Serie im Fernsehen ansehen (1-1,5 Stunden) aber kein Buch oder Hörbuch mit einer Dauer von 8 Stunden.

PS: Die Vorleserin - Nina Petri - macht Ihre Sache hervorragend. Die Stimme ist eingängig und angenehm!

FAZIT: Das gibt es leider um Hausecken besser!