Geschmacksache

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
laura911511 Avatar

Von

"Alle Bewohner der Pepys Road suchen nach ihrem Glück: Roger Yount ist ein erfolgreicher Banker - mit zwei Kindern und einer verwöhnten Ehefrau. Dass er nicht die erwartete 1 Million Pfund Jahresprämie erhält, stürzt die Familie in eine Krise. Nebenan zieht die senegalesische Fußballhoffnung Freddy Kamo mit seinem Vater ein - wird ihm der internationale Durchbruch in einem Premier-League-Club gelingen? Petunia Howe lebte schon in der Pepys Road, als diese noch eine einfache Arbeiterstraße war. Pakistanische Kioskbesitzer stehen unter Terrorverdacht, die nigerianische Politesse ohne Arbeitserlaubnis schreibt Strafzettel und der polnische Handwerker Zbigniew liebt die Frauen, und die Frauen lieben ihn. An einem ganz normalen Tag liegt bei allen stolzen Eigenheimbesitzern dieser Straße eine merkwürdige Nachricht im Briefkasten: »Wir wollen, was ihr habt."
So lautet der Text des Buchrückens. Ich habe mich riesig auf diese Buch gefreut, da mich die Inhaltsangabe und die Leseprobe total begeistert haben.
Leider bin ich jetzt, da ich das Buch nach langer Zeit gelesen habe, doch etwas enttäuscht. Der Text ist zum lesen eignetlich ganz angenehm, trotzdem musste ich mich immer wieder dazu überwinden das Buch weiter zu lesen, da die Handlung leider sehr zäh war und mich nicht mitreißen konnte.

Wen dieser Buchklappentext genauso anspricht wie mich und keine Scheu vor schleppenden Büchern hat, sollte sich dieses Buch trotzdem auf jedenfall durchlesen, da durchaus sehr interessante Aspekte der heutigen Zeit thematisiert werden.