Liebe mit Hindernissen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
meral Avatar

Von

In Bernhard Aichners Roman "Kaschmirgefühl" ruft ein Mann bei einer Sexhotline an. Die Frau möchte mit ihrer Arbeit beginnen, aber er ruft nicht deswegen an. Sie reden lange mit Unterbrechung miteinander: er legt mehrmals auf, sie bittet um Pausen und manchmal wird die Verbindung automatisch nach einer gewissen Zeit unterbrochen. Er, der von Joe zu Gottlieb wird, erzählt ihr von sich und bald darauf von seinem Leben und er versucht immer wieder sie dazu zu bewegen, etwas Privates von sich zu erzählen...
Mir hat der Roman sehr gut gefallen, da er nur von zwei Personen handelt, die miteinander telefonisch in Kontakt stehen. Ich war positiv überrascht, wie viel ich von beiden erfahre und wie der Autor es schafft, nur durch die Dialoge die zwei Personen zum Leben zu erwecken. Ich habe mich zwischendurch beim Lesen immer wieder gefragt, wie der Roman wohl enden wird: sie arbeitet für die Hotline, er ruft irgendwoher an. Ich war deshalb sehr überrascht über das Ende. Ein tolles Buch!