Davonlaufen und wiederankommen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
zeilenausgold Avatar

Von

Die Ich-Erzählerin hat einen schmerzlichen Verlust erlitten, sie hat ihren Partner verloren. Um mit all der Trauer und dem Schmerz regelrecht zu entfliehen läuft sie - und findet dabei ihre Lebenslust und ihren Humor wieder.

Laufen, um etwas zu vergessen oder zu verarbeiten ist etwas, woran die Ich-Erzählerin nicht so recht glaubt und es dennoch ausprobiert. Zunächst quält sie sich, verarbeitet beim Laufen aber allmählich den Verlust ihres geliebten Partners. Dass man nie ganz über dieses schmerzliche Gefühl hinwegkommt, wird beim Lesen ganz deutlich, dennoch muss man akzeptieren und damit zu leben lernen.

Isabel Bogdan schafft durch ihren Schreibstil eine Atmosphäre, die den Leser kaum verschnaufen lässt. Emotional gehetzt, so könnte man ihn beschreiben. Insgesamt sehr authentisch und nachvollziehbar geschrieben.