Interessant

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
fairfax55 Avatar

Von

In diesem Fall für Eschenbach geht es um grundlegende Fragen.
Hat er sich in seinem alten Freund Lenz all die Jahre getäuscht?
Eschenbach geht es wie gewohnt bedächtig an, er lässt sich auch von seiner Stellvertreterin nicht aus der Ruhe bringen.
Lenz trifft seine Jugendliebe wieder und erfährt von ihr einiges über die Mechanismen des Terrorismus. Wie leicht es ist, sich Gewalt schönzureden, wenn man erst einmal in finanzielle Abhängigkeit geraten ist.
Lenz ist ein sehr ruhiger Roman, in einer Sprache, die immer wieder erkennen lässt, dass der Autor Schweizer ist. Ich finde dies sehr ansprechend und liebenswert.
Alles in allem habe ich das Buch sehr genossen - also eine klare Leseempfehlung!