Sehr aktuell

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
sigi2910 Avatar

Von

Regio-Krimis werden von mir immer wieder gerne gelesen, warum soll die Region dann nicht auch ein wenig größer sein? Zumindest verspricht der Ausflug in die Schweiz das und man wird auch nicht enttäuscht. Gespannt darf man sein auf die so oft zitierte Neutralität der Schweiz, die aber auf vielen Gebieten so neutral gar nicht ist. Das darf man durchaus auch im „Lenz“ erfahren. Alsdann rein in die Geschichte. Nun kenne ich Kommissar Eschenbach nicht aus seiner Zeit vor seiner Auszeit, aber nach seinem Wiedereinstieg lerne ich ihn doch sehr schnell kennen und finde ihn auch prompt sympathisch. Was natürlich auch an der einfühlsamen Beschreibung dieses Protagonisten (aber auch der anderen Charaktere) durch Theurillat liegt. Die (übrigens sehr flüssig erzählte) Geschichte selbst nimmt schnell Tempo auf und bewegt sich rasant in Richtung Aktualität. Bleibt zum Schluss für mich nur die Feststellung, dass sich der zuvor angedachte Regio-Krimi plötzlich zu einer unbedingt lesenswerten intelligenten und hoch politischen Geschichte entwickelt hat.