Leichte Lektüre

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
griffelo Avatar

Von

Die ehemalige Schönheitskönigin Stella Engel wird von heute auf morgen aus ihrem Leben geworfen.
Ihr Mann Holger eröffnet ihr nicht nur, dass er die Scheidung will, er setzt ihr zusätzlich eine Frist von zwei Wochen, um das gemeinsame Haus zu verlassen.
Wie betäubt und die Wahrheit nicht wahr haben wollend, packt Stella ihre Sachen und zieht zu ihrem Bruder Sam nach St. Peter Ording auf den elterlichen Hof.

Auf der Fahrt dorthin verändert sich etwas in Stella und sie findet wieder etwas von ihrer Stärke.
Angekommen in ihrem Heimatort fasst sie schnell neuen Mut und plant eine berufliche Zukunft.

Privat gibt es Einiges, was ihr Leben durcheinander wirbelt.
Doch Stella geht ihren Weg.

Anni Deckner hat mit Leuchtturmtage eine leichte Lektüre für den doch manchmal stressigen Alltag geschrieben.
Ihre Figuren sind einfach und sympathisch gestrickt.
Die ein oder andere Wendung ist vorhersehbar, was den Roman nicht allzu spannend gestaltet.
Dafür ist er leicht zu lesen, was ja auch seine Vorteile hat.
Charakteristisch ordne ich ihn zu den Heftromanen.