Thriller ist anders

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
majabe Avatar

Von

Zum Inhalt:

Robert steht seinem Großvater sehr nahe;so nahe, das er auf seiner Beerdigung spürt, das sein Opa noch immer bei ihm ist. Seid dem Tag der Beerdigung spricht Robert fast täglich mit seinem Opa , er ist immer bei ihm,hilft ihm.Doch seid einem schweren Unfall, in dem er für längere Zeit im Koma lag und Opa ihm "vom Licht" weggelockt hat, hat er nichts mehr von ihm gehöhrt.

Während er im Koma liegt trennen sich Roberts Eltern und schon bald zieht ein neuer Mann ein und Robert selbst kommt auf ein Schweizer Internat.Von dort wird er einem Tag, vor den Ferien von einem Arbeitskollegen seines Vaters abgeholt.Nicht´s böses ahnend geht er mit. Doch schon bald merkt er, das der Arbeitskollege nicht vorhat, Robert zu seinen Eltern zu bringen...Und was ihn noch mehr beunruhigt: Er weiß ja wer ihn da entführt! Heißt das, das er nun sterben muß? Wird er diese Entführung überleben? Kann Opa nochmal helfen? Steckt da vielleicht noch viel mehr hinter der Entführung?...

Mein Fazit:

Das Buch hat gerade mal gut 180 Seiten, dazu noch recht groß geschrieben.Ein Thriller wird uns hier versprochen, aber in wirklichkeit ist es eher ein Krimi,den durchaus auch schon Jugendliche lesen könnten.Obwohl die Geschichte an sich gar nicht mal so schlecht ist, hatte ich doch völlig andere Erwartungen an das Buch.Für mich war das Buch insgesamt eher enttäuschend.