Ungewöhnlich, aber gut

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
tannimalli Avatar

Von

Es war mal wieder das Cover, was mich angesprochen hat und mich dazu veranlasst hat, diese Leseprobe zu lesen und etwas dazu zu schreiben.
Ungewöhnlich an diesem Buch ist das ziemlich lange Vorwort bzw. die Danksagung sowie das Inhaltsverzeichnis, was man am Anfang von Romanen sonst eher selten finden. Die Überschriften der einzelnen Kapitel lassen darauf schließen, dass es sich um einen Roman handelt, in dem es um Beziehungsprobleme geht, der aber gleichzeitig eine Art Ratgeber für den Leser sein könnte.
Liest man weiter, stellt man fest, dass aus der Ich-Perspektive eine persönliche Geschichte der Hauptfigur erzählt wird. Das alles passiert in einfacher Spracher, also gut verständlich, ein Buch, was man "so nebenbei" lesen kann.
Mir hat die Leseprobe schon gut gefallen, ich würde auch gerne weiter lesen, ich habe sie allerdings nicht als "perfekt" empfunden. Sie war mir, wie soll ich sagen, etwas zu seicht.