Krissy auf der Suche nach dem richtigen Mann

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
mischka Avatar

Von

Ich muss sagen, ich hätte mehr von einem Buch erwartet, das auf dem Rückumschlag als lange erwarteter Bestseller aus Amerika beschrieben wird. Ich fand den Inhalt eher enttäuschend. Als Roman vielleicht ganz nett - aber jeglicher Anspruch, womöglich Rat in Sachen lebenslange Ehe geben zu können, ist doch recht hoch gegriffen.

Der Roman handelt von der 28-jährigen Krissy, die auf der Suche nach dem richtigen Mann ist. Diesen misst sie an ihrem Großvater, der mit ihrer Großmutter 60 glückliche Ehejahre verbracht hat. Nach dem Tod des geliebten Großvaters ist sie im engen Kontakt mit ihrer trauernden Großmutter, die ihr Tipps in Sachen Beziehung gibt. Vom Grundsatz eine nette Rahmenhandlung. Die Männersuche von Krissy ist doch eher merkwürdig - zum einen der Anfang 20-jährige Studienanfänger und dann der allseits beliebte Arzt mit eigener Praxis. Klar, dass die Sache gut enden wird, denkt man beim Lesen. Die Familiengeschichte ist allerdings schön - es gibt regelmäßige Familienfeiern mit der großen Verwandtschaft. Vielleicht mutet manches auf Grund der kulturellen Unterschiede zu den USA merkwürdig an. Z.B. die Tatsache, dass Krissy zwar studiert hat und im Ausland war, um Italienisch zu lernen, doch dann wieder bei den Eltern einzieht und keinen Einstieg in den Beruf findet, sondern sich ausgiebigst der Suche nach einem Mann hingibt.

Insgesamt sicher für manche Leserin ein ganz netter Familien- und Liebesroman - mehr allerdings nicht.