Ein wirklich gelungenes Buch!!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
pinkypie Avatar

Von

Also, ich habe ziemlich lange für diese Rezension gebraucht und ärgere mich auch darüber, denn dieses Buch hat in jedem Fall eine Rückmeldung verdient. Ich habe mich allerdings auch lange mit diesem Buch beschäftigt und kann nun wirklich sagen: Ich bin restlos begeistert. Die Autorin leidet selbst -wie auch ich- an Zöliakie. Das hatte mein Interesse schon besonders geweckt. Ich freue mich immer über neue Rezepte, da ich eigentlich nie Essen gehe. Zu Beginn erzählt die Autorin über sich und darüber, wie die Idee des Life Changing Food entstanden ist. Beim ersten Durchblättern hatte ich vor den ersten Rezepten etwas Respekt, denn als Mutter von drei Kindern kocht man ja doch einfach anders und hat die geforderten Zutaten gar nicht im Hause. Ich habe z.B. noch nie mit Avocado gekocht. Eine Einkaufsliste für den Quickstart liefert jedoch die wichtigsten notwendigen Lebensmittel, die man benötigt, was ich als sehr hilfreich empfand. Die Autorin schlägt ein 21-Tage-Programm zum Glücklich-Werden vor, wo jeweils für morgens, mittags und abends Gerichte zusammengestellt wurden. Dieses Programm ist m.E. jedoch nur für Leute geeignet, die keine Kinder haben und im Alltag einfach auch viel Zeit haben, Dinge auszuprobieren und zudem keinen kritischen Blicken und Äußerungen der Kinder ausgesetzt sind ;-). So habe ich immer mal wieder ein Rezept ausprobiert und unser absolutes Lieblingsgericht ist die Blumenkohlpizza (die sogar die Kinder mögen, obwohl Blumenkohl vorher gar nicht ging ;-)). Das Buch wurde einfach mit viel Liebe gemacht, die Bilder sind toll und machen Lust aufs Nachkochen, die Rezepte (für jede Tageszeit etwas dabei!) immer gekennzeichnet mit glutenfrei, laktosefrei usw. Es bietet total interessante Informationen über Heimische Superfoods. Fazit: Man braucht keine Angst vor Neuem haben, es funktioniert. Dieses Buch macht definitiv glücklich!