Leichte Urlaubslektüre

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
page-turner Avatar

Von

Die Leseprobe von „Lisa geht zum Teufel“ las sich leicht und locker. Die Geschichte scheint meiner Meinung nach wenig Tiefgang zu haben, ich würde das Buch somit als kurzweilige Urlaubslektüre bezeichnen. Vielleicht eignet sie sich auch hervorragend, um derzeit gedanklich der Kaltwetterperiode zu entfliehen. Ich fand die LP an einigen Stellen einfach zu zwanghaft komisch. Das klang nicht wirklich locker. Zudem war die Hauptfigur Lisa für mich einfach nicht farbig genug angelegt. Es fehlte irgendwie die Spannung oder sagen wir einfach, der Funke sprang für mich beim Lesen nicht wirklich über. Bisher hatte ich von Tessa Hennig nichts gelesen, ihre Fans werden aber sicherlich auf ihren Geschmack kommen.