Lisa geht zum Teufel

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
moneypenny Avatar

Von

Lisa, Ende Fünfzig, frustriert und Single freut sich auf den Urlaub auf Marbella.
Mal wieder wurde sie von einem Mann abserviert. Entweder passt es einfach nicht, weil sie andere Interessen haben oder es geht noch dreister und ein Mann nutzt sie auch noch aus, wie zuletzt. Einen Tag vor der Abreise in den gemeinsamen Urlaub sagt er ab und macht auch noch Schluss per sms.

Trotzdem bricht sie für 4 Wochen nach Marbella auf, dort hat sie Lebenslanges Wohnrecht in einer Villa ihres Exmannes.

Dann gibt es noch Rafael, einen Obdachlosen, um die Fünfzig, der sich durch die Mülltonnen der Reichen und Schönen isst. Hier findet er wenigstens noch gesunden Müll im Gegensatz zum Stadtrand, wo es nur FastFood Müll gibt. Mit den Demütigungen und Beschimpfungen gibt es sich zwar ungern ab, aber der Müll ist es ihm wert.

Tessa Hennig bleibt ihrem spritzigen humorvollen Schreibstil treu. Ähnlich wie in "Elli gibt den Löffel ab" geht es um die Menschen in den Jahren, die aber auch noch was erleben.

Ich bin gespannt welche Schlacht sich Lisa noch mit ihrem Stiefsohn liefert.