Lisa geht zum Teufel

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
matole Avatar

Von

Lisa geht zum Teufel ist der neue Roman der bekannten Autorin Tessa Henning. In dem Buch geht es um die 58jährige Lisa, die kurz vor dem geplanten Sommerurlaub, von ihrem zehn Jahre jüngeren Freund und Kollegen sitzen gelassen wird. Dennoch will sie sich den geplanten Urlaub nicht vermiesen lassen. So fährt sie dann kurzerhand alleine auf die Insel. Dort bewohnt sie das Haus ihres Exmannes, in dem sie auch nach der Scheidung noch ein Wohnrecht hat. Doch plötzlich tauchen dort der vermeindlich freundliche Sohn ihres Exmannes mit seiner Verlobten auf. Andreas würde das Haus gerne selber haben, merkt jedoch schnell, das Lisa ihr Wohnrecht niemal aufgeben wird. Hinterhältig hetzt er ihr zwei Untermieter auf den Hals, die Lisa aus dem Haus vertreiben sollen. Doch alles kommt anders als geplant...
Der Schreibstil wird Tessa Henning ist sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte an sich ist zwar sehr vorhersehbar, unterhält aber dennoch sehr gut und bringt seinen Leser immer wieder zum schmunzeln. Wer zum Beispiel eine nette, leichte und unterhaltsame Urlaubslektüre sucht liegt mit diesem Buch genau richtig.