Ein quirliger Erstklässler erzählt von seinem Schul-Alltag

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
mupfel Avatar

Von

Ludwig ist ein aufgewecktes Kerlchen. Er geht seit ein paar Wochen in die Schule und findet die gar nicht mal so schlecht. Vor allem, wenn er krank ist - dann kommen nämlich seine Schulfreunde und bringen ihm die Hausaufgaben nach Hause ans Bett. So fängt dieses wunderschöne Kinderbuch an. Es ist bereits das zweite Buch über Ludwig und auf rund 60 Seiten erzählt er im Plauderton, was er so alles mit seinen Freunden, Mitschülern und Lehrern erlebt. Den Schreibstil finde ich sehr gelungen: Es ist fast so, als ob die Autorin Barbara Rose die Erzählungen eines kleinen Jungen wortwörtlich mitgeschrieben hat. Herrlich erfrischend und teilweise sehr witzig. Schön ist auch die Gestaltung des Buches: Hardcover-Einband, hochwertiges Papier und jede Menge bunte, fröhliche Illustrationen, in denen man Details aus dem jeweiligen Kapiteln wiederentdeckt.

Das Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen, aber auch Leseanfänger dürften beim Selberlesen keine Schwierigkeiten haben: Kurze Kapitel, grosse Schrift und "kindliche" Alltagssprache ohne Fremdwörter.

Ich finde, dass "Ludwig will es wissen" sehr gut gelungen ist und freue mich schon auf die nächsten Abenteuer mit dem kleinen Racker.