Traumschiff in der Antarktis

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
baerbelb Avatar

Von

Die Reise einer schwedischen Reisegruppe in die Antarktis zu den Pinguinen wird hauptsächlich aus der Sicht von drei Reisenden erzählt.

Da wäre Wilma: Immer fröhlich und versucht Tomas immer wieder aus seiner Depression zu holen. Aber welches Geheimnis hat sie?

Dann Tomas: Ständig deprimiert und läßt sich nur manchmal von Wilma sekundenweise aus seiner Depression holen. Doch: was hat er auf dieser Reise noch vor?

Und Alba, die mir am meisten ans Herz gewachsen ist: Eine rüstige Rentnerin, die schon lange in den Schiffsarzt verliebt ist und bei dieser Reise nicht nur die Tierwelt, sondern auch die Menschenwelt studiert. Zudem teilt sie sich mit Wilma die Kabine.

Auch ein paar der anderen Passagiere sind zeitweise ganz amüsant. Jeder bringt seine eigenen kleinen Problemchen mit an Bord. Eben genau wie auf dem Traumschiff....

Dieser Roman ist ganz nett zu lesen, wirkt aber zeitweise etwas langatmig.

http://buchfamily.jimdo.com/