Eine sehr tolle Leseprobe!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
julz Avatar

Von

Daria, die Tochter eines italienischen Futterlieferanten und einer Lehrerin, erinnert sich nach dem Tod ihrer Eltern an ihre Kindheit. Dabei umschreibt sie ganz genau den Charakter ihrer Mutter und ihre Eigenarten, sowie das Verhalten des Vaters zu ihr, ihrer Familie und zu seinen Kunden. Meiner Meinung nach ist die Leseprobe keineswegs traurig, sondern eher witzig und manchmal auch ironisch. Vielleicht ist der Humor der Autorin Daria Bignardi nicht für jeden verständlich, aber ich denke nicht, dass sie die Leser in eine traurige Atmosphäre ziehen möchte, sondern ihn amüsieren.

Die Beschreibungen sind ihr wirklich sehr gelungen. Als sie ihren Kater als Bruder bezeichnet und weiterhin erklärt, dass er auf dem Fernseher schläft und seinen Schwanz manchmal vor den Monitor fallen lässt, kann der Leser das zunächst missverstehen, was von der Autorin durchaus geplant ist.

Außerdem ist ihr Humor und ihre Absicht, den Leser zu unterhalten, daran erkennbar, dass sie zu Beginn erzählt, wie ihre Mutter sie überall aufspürt und sie anruft, obwohl es noch gar kein Handy gab.

Eine wirklich wunderbare Geschichte, die den Leser mitreißt und ihn in eine witzige Welt hineinversetzt.