Mitunter ist Ausdauer gefragt

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
lesefreundin Avatar

Von

Die ersten Seiten zu Anna Burns „Milchmann“ habe ich nahezu verschlungen. Der Schreibstil und besonders der Inhalt erschienen mir sehr vielversprechend.
Leider hatte ich das Gefühl, es wurde von Seite zu Seite zäher, die Sätze länger und der Schreibstil weniger ansprechend. Ich musste mich mitunter tatsächlich etwas durchquälen. Ich bin nicht sicher, ob es mir zu politisch wurde oder die Handlung einfach keine Fahrt aufnahm. Letztendlich ist in meinen Augen nicht viel passiert, aber es wurde viel drumherum geschrieben. Zum Ende hin gab es wieder ein kleines Auf im Handlungsverlauf.
Letztendlich kein schlechtes Buch, aber für mich nicht besonders interessant und kein Muss im Bücherregal. Ob ich es weiter empfehlen würde, bezweifle ich.