Unglaublich spannend und realistisch – die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
libros Avatar

Von

Nathalie wird als 13jährige aus einer Jugendherberge entführt und mit anderen Kindern in einem geheimen Labor festgehalten. Sie wird in bestimmten Bereichen speziell ausgebildet und so zu einer perfekten Mitarbeiterin der Firma gemacht, für die sie ab jetzt arbeiten muss. Zur Unterstützung dieser Ausbildung wird ihr ein Mittel verabreicht, was ihre Lern- und Gedächtnisfähigkeiten immens steigert, aber auch Nebenwirkungen mit sich bringt.
Als Nathalie einen Auftrag für die Firma ausführen soll, geht plötzlich alles schief, so dass sie und ihre Kollegen in größter Gefahr schweben. Denn Nathalie kennt Geheimnisse, die der Mörder um jeden Preis haben will. Nathalie wird zu ihrer wirklichen Familie zurückgeschickt, um dort unterzutauchen. Was wirklich geschehen ist, will und darf sie jedoch nicht erzählen. Wem kann sie vertrauen? Wer steht auf wessen Seite? Und kann sie wirklich gerettet werden?

In diesem Thriller verschwimmen auf faszinierende Weise die Grenzen zwischen Gut und Böse. Dies ist schriftstellerisch gekonnt umgesetzt und sehr interessant aber auch beängstigend zugleich.
Im Verlauf der Geschichte erfährt der Leser, was momentan geschieht, aber auch, was Nathalie in all den Jahren in der Obhut der Firma widerfahren ist. Diese regelmäßigen Wechsel zwischen den Zeitebenen sind sehr unterhaltsam und halten den Spannungsbogen hoch, da man immer wissen möchte, wie beide Handlungsstränge weitergehen.
Auch Nathalies Entwicklung kann man dabei sehr gut nachvollziehen und fühlt mit ihr mit. Dadurch wird immer mehr klar, wie sich die Dinge entwickelt haben und woher Nathalies Verhaltensweisen herrühren. Diese Enthüllungen zu entdecken und nachzuvollziehen ist sehr spannend.
Darüber hinaus sind auch die anderen Protagonisten sehr interessant gezeichnet, so dass man sich ein ums andere Mal überlegt, wer nun gut und wer böse ist und die Meinung auch immer mal wieder revidiert.
Die wissenschaftlichen und medizinischen Aspekte wirken sehr überzeugend und sehr gut recherchiert, was vermutlich auf den medizinischen Hintergrund der Autorin zurückzuführen ist.

Ein durchweg zu empfehlender Thriller, der den Leser fesselt, zum Nachdenken anregt und ungemein realistisch verfasst ist!