Je oller desto doller ;)

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
jamie1404 Avatar

Von

Die Hauptpersonen des Romans sind:
--Ottilie , eine kleine ältere Dame, hat als ehemalige Schokaldenfabrikbesitzerin reichlich Geld, ist lebenslustig und weiß genau , was sie möchte---sie unternimmt aber nichts gerne alleine und ist z.T. etwas tüdelig. Sie lebt mit ihrer Freundin Hilde zusammen- die beiden verkörpern ein sehr unterschiedliches und gegensätzliches Paar.
--Jule ist jung, hat ihr Studium abgebrochen, jobbt nun in einer Drogerie. Ist dort nicht glücklich, weiß auch noch nicht so genau, wie ihr Leben weitergehen soll. Sie lebt in einer WG mit Kathi, die in einem Altenheim arbeitet.

Inhalt:
Jule arbeitet nach dem Abbruch ihres Studiums in einer Drogerie und hat damit nicht das große Los gezogen. Ottilie kommt eines Tages in den Laden und möchte ihre Sonnencreme zurückgeben, da ihre Urlaubspläne durch die Trennung von ihrer Freundin geplatzt sind. Die beiden kommen ins Gespräch und Ottilie beschließt spontan, dass Jule mit ihr in den Urlaub nach Gran Canaria fliegen soll. Gesagt -getan....für Jule wird der Urlaub zum Teil stressiger als ihre Arbeit, aber zwischen den beiden Damen wächst auch eine Freundschaft, die über den Urlaub hinaus anhält.
Aber Gran Canaria umfasst nur einen Teil dieses Buches. Wir begleiten die beiden weiter und erleben noch so einige Überraschungen mit ihnen.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist leicht und flüssig zu lesen, die Personen sind gut beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Auch die Gegensätze zwischen ihnen kommen wunderbar zur Geltung. Es ist nicht nur ein witziger Roman , es wurden auch ernstere Themen wie Homosexualität ,Demenz und Betreuung geschickt in die Geschichte mit eingebaut und geben einem dadurch auch ein paar Bröckchen zum Nachdenken mit. Ich habe das Buch nur ungern beiseitegelegt, da ich gerne wissen wollte, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.
Die Entwicklung des Romans hat mir inklusive des abgerundeten Endes gut gefallen. Da bleibt man als Leser und stiller Teilhaber nicht unzufrieden zurück.

Fazit:
kurzweilig geschriebene humorvolle Unterhaltungslektüre, die sich sehr gut nebenbei lesen ließ und mir eine wunderbare Entspannung bescherte.