Toller Schreibstil, aber...

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
gracey_v Avatar

Von

Sehr viel gibt die Leseprobe leider noch nicht her. Man lernt am Anfang allerhand Charaktere kennen, die man noch nicht zuordnen kann, findet aber schnell in die Leseprobe rein, denn der Schreibstil des Autors ist wirklich gelungen und sorgt dafür, dass man das Buch flüssig lesen kann.

Ob es sich hierbei denn um einen richtigen Kriminalroman handelt? Die Idee hört sich auf jeden Fall klasse an und es gefällt mir sehr, dass hier eine weibliche Priesterin mal eine Hauptrolle spielt. Merrily nimmt an einem Seminar teil, dessen Thema als "Spirituelle Grenzfragen" beschrieben wird, was aber schlichtweg eine andere Bezeichnung für Exorzismus ist. Auch wenn ich weder an Gott, noch an Geister glaube, klingt die Idee wirklich gruselig und ich bin gespannt, was im weiteren Verlauf der Leseprobe passiert. Obwohl der Anfang noch etwas zäh ist, haben mich Rickmans eingehende Beschreibungen der Charaktere direkt gepackt und selbst die Gespräche zwischen den Charakteren werden so lebendig beschrieben, dass ich mir alles richtig gut vorstellen konnte.

Wenn nun noch ein wenig Spannung hinzu kommt, dürfte dieser Roman wirklich gut werden - und vor allem angenehm ungewöhnlich.