Mord eines jungen Mannes und andere Geschehnisse

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
boendal Avatar

Von

da ich ein bekennender Nele Neuhaus Fan bin, fällt es mir nicht schwer, mit Freude auf den neuen Roman zu reagieren. Der Anfang ist schon spannend genug, als geschildert wird, wie ein sadistisch veranlagter oder psychisch gestörter Jugendlicher eine etwa gleichaltrige junge Frau erwürgt. Nach dieser kurzen Einführung switcht die Handlung zu einer anderen jungen Frau über, die ihren lange abwesenden Vater trifft, wobei herauskommt, daß es gar nicht ihr leiblicher Vater ist und ihre kürzlich verstorbene Mutter auch nicht ihre richtige Mutter ist. Ich bin so auf die Fortsetzung gespannt, daß ich es kaum erwarten kann, das Buch in Händen zu halten.