Fuliminant

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
allgaeustern Avatar

Von

Der über 80 Jährige Theo Reifenrath wird tot in seinem Haus aufgefunden. Dort lag er wohl schon mehrere Tage. In einem Zwinger auf seinem Grundstück wird sein nahezu verhungerter Hund gefunden und dazu noch die Knochen mehrerer Leichen. Es sollen nicht die letzten Leichenfunde bleiben. Ein Serienkiller scheint regelmäßig zum Muttertag zu morden und schon bald steht der nächste Muttertag vor der Tür.

Nele Neuhaus versteht es vortrefflich von der ersten Seite an Spannung aufzubauen und diese bis zum Ende hin immer weiter zu steigern. Sie hat einen grandiosen Schreibstil, der sich einfach wunderbar liest. Gut gefällt mir auch die Weiterentwicklung ihrer Protagonisten wie zum Beispiel die Geschichte um Pia Sanders Schwester Kim. Auch ihre Art sich in ihren Krimis mit einem bestimmten Thema auseinander zu setzten wie in diesem Fall der teilweise systematischen Kindesmisshandlung in den 60er und 70er Jahren in öffentlichen Einrichtungen gefällt mir außerordentlich gut. Ihre gründliche Vorabrecherche zu den jeweiligen Themen tragen definitiv auch zum Lesevergnügen bei.
Für mich wie auch schon ihre vorangegangenen Krimis eine absolute Leseempfehlung!