Krimi mit Schwächen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
anne1968 Avatar

Von

Ich habe mich auf den den neuen Krimi von Nele Neuhaus sehr gefreut. Ihre Bücher sind immer spannend und ein wirklicher Lesespaß.
Diesmal war ich tatsächlich etwas enttäuscht.
Im Mittelpunkt der Geschichte stehen wieder Pia Sander und ihr Kollege Oliver von Bodenstein und natürlich geht es wieder um Mord und auch in diesem Buch ist einer der Kommissare wieder persönlich in den Fall involviert.
Die ersten 300-350 Seiten dieses Buches waren Recherche. Das war mitunter sehr anstrengend und verwirrend und ich habe mehrere Male überlegt, das Buch abzubrechen. Wir lernen unheimlich viele Personen kennen und ich tat mich schwer alle voneinander zu unterscheiden. Und jede dieser Personen, wirklich jede ist verdächtig und das wird ihr auch unmissverständlich klar gemacht.
Die letzen 200 Seiten waren wirklich spannend und ich habe sie fast in einem Zug weg gelesen. Das hat mich am Ende etwas versöhnt.
Ehrlich gesagt mag ich es auch bei Filmen nicht, wenn die ermittelnden Beamten zu sehr persönlich in den Fall eingebunden sind. Das finde ich weit weg jeder Realität. Gestört hat mich außerdem, dass fast alle Personen dieses Buches außer vielleicht die Zeitungsausträgerin entweder reich oder berühmt oder adlig sind. Alles sind erfolgreiche Professoren, Ärzte, Unternehmer und am Ende stellt die Kriminaldirektorin höchstpersönlich den Täter.
Meiner Meinung kam die Sicht des Täters viel zu kurz. Ab und zu gibt es zwischen den Recherchen kurze Kapitel aus der Sichtweise des Täters, die aber mehr Fragen aufwarfen als sie zu beantworten. Hier hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin stärker in die Materie eintaucht, die Psyche des Mörders beleuchtet und erklärt, wie jemand zu so einem Monster werden kann. Auch Dr. Harding der Profiler aus Amerika bleibt eher blass. Meine drängendste Frage: Warum hat der Täter 10 Jahre lang nicht gemordet blieb leider unbeantwortet.
Am Ende des Buches bleibe ich irgendwie erschöpft zurück und frage mich tatsächlich: Wurde Theo Reifenrath mit dessen Tod alles begann nun ermordet oder nicht. Ich habe es vergessen.