Sehr spannend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
maikesoest Avatar

Von




Inhalt


Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen, denn sie ist eine Dschinn. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch sie wurde auf die Erde verschleppt und ist nun dazu gezwungen, Menschen Wünsche zu erfüllen und dem Befehl ihres Meisters, des geheimnisvollen Malek Alzahabi, zu gehorchen. Alles würde sie dafür geben, sich von den goldenen Armbändern zu befreien, die sie an ihren Meister binden. Dann taucht plötzlich Raif auf, irritierend anziehender Rebellenführer aus Ardjinna und eingeschworener Feind ihrer Familie. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch welchen Preis wird er dafür verlangen?


(Quelle: Klappentext)



Meine Meinung


Fangen wir mit den Charakteren an: Nalia mochte ich am Anfang nicht so gerne, weil sie immer so zickig und aufmüpfig ist, aber wenn man ihre Lage kennt, kann man das auch irgendwie nachvollziehen, obwohl ich mir in ihrer Lage das Leben nicht noch schwerer machen würde, als es eh schon ist. Im Laufe des Buches habe ich sie aber dann doch irgendwie lieben gelernt, sie ist unglaublich mutig und versucht alles um sich von ihren Fesseln zu befreien. Malek mochte ich komischerweise auf Anhieb total gerne, obwohl ich wusste, was er Nalia alles angetan hat. Das ist das gleiche Phänomen wie bei Warner aus "Ich fürchte mich nicht", falls ihr das gelesen habt, er ist der Bösewicht und trotzdem kann man ihn irgendwie total gut leiden. Er bemüht sich so sehr darum von Nalia gemocht zu werden, aber kann nicht mehr gut machen, was er in der Vergangenheit alles verbockt hat. Raif mochte ich von Anfang an, obwohl er anfangs sehr unhöflich ist, was sich aber auch natürlich im Laufe der Geschichte ändert. Er ist loyal und hilfsbereit und lässt für die, die er liebt alles stehen und liegen, egal um welchen Preis. Seine Schwester Zanari mochte ich auch direkt, auch wenn sie manchmal, was ihren Bruder angeht etwas überfürsorglich wird. Am Anfang des Buches hält sich die Spannung noch etwas in Grenzen, aber es wird von Seite zu Seite spannender. In ein paar Kapiteln kann man aus der Sicht von Haran lesen, der auf der Suche nach Nalia ist um sie zu töten und das ist jedes mal super spannend und total gruselig, man will immer schreien "Lauf weg" oder "Nein geh nicht in die dunkle Gasse", aber die dummen Dschinns tappen immer wieder in die Falle, weil sie ja auch durch Harans "Tarnung" nichts böses zu befürchten haben, bis es dann zu spät ist. Ich finde das Buch ist super geschrieben, man will immer wissen, was als nächstes passiert und wenn mir schon die Augen zu fielen, ist es mir trotzdem unglaublich schwer gefallen das Buch aus der Hand zu legen. Ich weiß nicht ob es sich um eine Reihe handelt, aber das Ende schreit förmlich nach einem zweiten Teil, der hoffentlich kommen wird. Die Liebesgeschichte, die im Buch entsteht, zu der ich nicht viel sagen möchte, um nichts zu verraten, fand ich auch total super. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.


Fazit


Definitiv ein 5 von 5 Sternen Buch. Es ist spannend und aufregend und die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Klare Kaufempfehlung von mir, ich hoffe es wird noch weitere Bände geben.