Klingt sehr spannend und berührend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
silvia1981 Avatar

Von

Mit sehr großem Interesse habe ich die Leseprobe zu „Noah will nach Hause“ von Sharon Guskin gelesen, hatte mich das Cover und der Klappentext sowie die Pressestimmen schon sehr angesprochen und neugierig gemacht. In der Leseprobe lernt man die Protagonistin Janie kennen, die alleine einen Urlaub in Trinidad verbringt und dort Bekanntschaft mit einem Mann macht, welche Begegnung ihr Leben sehr verändern wird, da mit ihm ihr Sohn Noah gezeugt wird. Leider ist sie im weiteren Verlauf jedoch alleinerziehende Mutter und des Verhaltens ihres Sohnes wegen ratlos und muss sich schließlich mit dem Thema Wiedergeburt befassen. Ein Thema, das mich sehr interessiert und ich gespannt bin, wie die Autorin das Thema im Buch ausführt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, sie beschreibt die Zeit in Trinidad sehr bildhaft und man kann sich sofort in die Geschichte hinein versetzen. Mich interessiert sehr, wie die Geschichte weiter geht, was es mit Noahs Albträumen auf sich hat, warum er Janie nicht als seine Mama sieht. Von daher würde ich mich sehr über ein Vorabexemplar dieses sicher sehr spannenden und berührenden Romans freuen.