Düster, mysteriös, fesselnd

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
merida Avatar

Von

Jenny Mai-Nuyen überzeugt mit vielerlei guter Bücher. So auch dieses - soweit der erste Leseeindruck ein Urteil zulässt.
DIe Grundstimmung ist düster, nur anhand der Beschreibung erkennt man die Zusammenhänge. Und doch packt die Story den Leser vom ersten Wort an, zieht ihn hinein in eine Welt in der Drogen die grausame Realität überschatten, in der nichts gewiss ist als das Ungewisse.
Man erwartet Mysterie, Fantasy, vermischt mit einer Spur Realität, rauschendem Blut, Leidenschaft.
Erwartungen, die Mai-Nuyen zumeist erfüllt. Nach diesen Gesichtspunkten absolut empfehlenswert, meiner Meinung nach.