Die Frau mit den zwei Leben

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
jehe Avatar

Von

Das verträumt-romantische Cover hat mich ehrlich gesagt magisch angezogen und erst danach habe ich auf den Inhalt geschielt.
Bereits die emotionale Widmung ließ mich aufhorchen.
Die Story ist zuerst traurig, weil Lilly kurz vor dem Selbstmord steht, und wandelt sich dann aber in überraschend und faszinierend-magisch. Man fragt sich, wer ist ihr holder Ritter? Hier hatte ich irgendwie auch ein Cecelia-Ahern- Déjà-vu. Lilly reist durch ihren Retter Jonas durch die Zeit und ist auf einmal Lene, das hart arbeitende junge Mädchen. Zwei Persönlichkeiten in einer, das ist pure Fantasy und damit beste Unterhaltung. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird und freue mich jetzt schon darauf.