Ohne jede Spur

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
ella Avatar

Von

Normalerweise bin ich kein Thriller Fan aber dieser Buch hat mich von Anfang an gefesselt...
Eine ganz normale Familie, so scheint es auf jeden Fall. Vater, Mutter, Kind, die Eltern beide berufstätig (Sie Lehrerin, er Journalist) wechseln sich mit der Kinderbetreuung des kleinen Mädchen ab. Sie ist nachmittags und abends für sie da und er eben am Morgen wenn seine Frau arbeitet. Ales scheint perfekt ABER

Eines Tages besser eines Nachts verschwindet die Frau  spurlos, keiner weiß wo sie ist und es gibt keine Spur, naja fast keine Spur, das Mädchen scheint doch etwas mitbekommen zu haben aber es ist nicht so ganz einfach dies aus dem Mädchen herauszulocken. Hauptverdächtiger wird der Ehemann und ein Straftäter, der in der selben Straße wohnt wie die Familie. Die Polizei versucht überall eine heiße Spur zu entdecken und fragt auch in der Schule (die Verschwundene ist Lehrerin) nach, die Geschichte scheint sich zu vernetzen aber eine heiße Spur bleibt aus.

Es bleibt bis zum Schluss die Frage offen., ob Sandra JOnes entführt, umgebracht oder auch freiwillig gegangen ist... erst nachdem die Vergangenheit der einzelnen Familienmitgliedern aufgearbeitet und geklärt wurden endet das Buch mit einem für einen Thriller doch überraschenden Ende.

Ich kann das Buch " Ohne jede Spur" ohne jede Spur von Zweifel weiterempfehlen v.a. auch denen, die wich ich eigentlich keine Thriller lesen ;)