Onkel Stan und Dan 2

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
gerda_liest Avatar

Von

© Orell Füßli Zürich

Titel: Onkel Stan und Dan und das ungeheuer ungewöhnliche Abenteuer

Autorin: A. L. Kennedy

Band: 2

Seiten: 272 (Hardcover)

Erscheinungsdatum: Februar 2019

Verlag: Orell Füßli

Altersempfehlung des Verlages: ab 9

Meine Altersempfehlung: ab 10

Der böse und weltberühmte Ungewöhnlichkeitsspezialist Dr. P´Krall möchte alles ungewöhnliche aus der Welt quetschen. Dafür hat er sich eine spezielle Klinik für Hochsicherheit und Heilung von Ungewöhnlichkeit eingerichtet. Als Onkel Stan in dieses Institut gehen muss, ist sein Freund Dan der Dachs vorerst verzweifelt. Doch Dan wäre nicht er, wenn er es zulassen würde, dass seinem besten Freund etwas zustößt. Zusammen mit den Lamas, dem Jungen-mit-Tweed-Gesicht und einem unsichtbaren Mädchen will Dan seinen besten Freund Onkel Stan retten. Ob ihm dass gelingt?…

Meine Meinung: Dieses Buch ist schon das 2. Abenteuer mit Onkel Stan und Dan. Ich habe Band 1 nicht gelesen, trotzdem konnte ich der Geschichte sehr gut folgen. Besonders gefallen haben mir die außergewöhnlichen und ausgearbeiteten Charaktere des Buches. Die Geschichte ist sehr schräg und sicherlich nichts für jedermann, aber mir hat sie sehr gefallen. Mit dem (schwarzen) Humor hat die Autorin meiner Meinung nach voll ins Schwarze getroffen. Sehr lustig fand ich immer wieder die Lamanamen, wie zum Beispiel Ginalollobrigida. Die Zeichnungen/Karikaturen waren auch ganz nach meinem Geschmack! Die Handlung bleibt durchgängig sehr spannend, und die Botschaft des Buches ist einmalig umgesetzt: Es ist nicht schlimm, ungewöhnlich zu sein!

Dan kräuselte die Schnurrhaare und dachte: „Ob Onkel Stan wohl zu ungewöhnlich ist?“
Onkel Stan und Dan und das ungeheuer ungewöhnliche Abenteuer, Seite 17

Cover: Das Cover hat einen blauen Hintergrund und zeigt einige der Hauptfiguren. Sehr nett gestaltet! Auch die Rückseite des Buches gefällt mir.

Autorin: –

Ein schräges, gut durchdachtes Kinderbuch mit reichlich Humor. Eine klare Botschaft: Die Geschichte macht Mut, sich nicht zu verstecken, auch wenn man ungewöhnlich ist.

Eine klare Leseempfehlung ab ca. 10 Jahren, aber durchaus für jedes Alter sehr spannend.

5 von 5 Monstern.